Produkt hinzugefügt Produkt wurde aktualisiert Produkt wurde entfernt No more products on stock Du hast eine falsche Eingabe gemacht

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Produkt hinzugefügt Produkt wurde aktualisiert Produkt wurde entfernt No more products on stock Du hast eine falsche Eingabe gemacht

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Designelement

Energetische Blockaden
beim Abnehmen - welche Ursachen stehen dahinter?  

“Egal wie sehr ich mich bemühe, mein Gewicht verändert sich einfach nicht.”

“Ich muss mich soo sehr anstrengen, um auch nur einen Kilo zu verlieren und wenn ich einmal nicht aufpasse sind gleich 2 wieder drauf.”
Inhaltsverzeichnis

Wir sind oft in Austausch mit KlientInnen, die seit Jahren
versuchen abzunehmen. Egal was sie tun, es bewegt
sich einfach nichts. Manche schaffen es dann für einige
Zeit ihr Gewicht zu verändern, aber wenige Wochen
später, sieht der Blick auf die Waage wieder gleich aus.

Woran liegt das?


blockade abnehmen Kopie

In diesem Artikel geht es nicht um Sport und die richtige Ernährung - denn dafür gibt es genug Ratgeber. Natürlich sind diese Aspekte, die du auf bewusster Ebene umsetzt, ein wichtiger Teil.

Denn selbst wenn wir mental und feinstofflich alles lösen und uns auf der bewussten, körperlichen Ebene die Motivation fehlt, um wirklich etwas verändern zu wollen, dann werden wir ebenso nicht zum Ziel kommen. Wenn du merkst, dass dir die Motivation fehlt, um auf bewusster Ebene etwas zu verändern - dich gesünder zu ernähren, mehr Bewegung zu machen und eine gesündere Lebensweise zu entscheiden, darfst du dir die Frage stellen, warum du wirklich abnehmen willst und was du bereit bist dafür zu tun?

Wenn dein Warum nicht stark genug ist und dir schlichtweg
die Motivation dazu fehlt, dann befindest du dich
in einer Komfortzone, die du offensichtlich noch
nicht verlassen möchtest.

Es gilt daher, dein Warum zu stärken, damit du es schaffst, deine Komfortzone zu verlassen.

Wenn du aber mehr als bereit bist auf bewusster Ebene die Schritte zu setzen und es auch immer wieder getan hast, du aber trotzdem nicht weiterkommst, dann ist dieser Artikel goldrichtig für dich.

Wie du vielleicht schon weißt, sind Body, Mind und Spirit - also Körper, Geist und Seele - untrennbar miteinander verbunden.

Corinna & Andreas, Energetik, Bodymindspirit, BMS School

Daher zeigen sich körperphyisologische Themen auch in deinem Energiefeld und deinem Unterbewusstsein.

Lass uns im ersten Schritt verstehen, wie dein feinstofflicher Energiekörper mit dem Thema Gewicht umgeht:


Aus Sicht der TCM deutet dieses Symptomatik auf eine Milzschwäche hin.

Eine energetisch blockierte Milz zeigt einen trägen Stoffwechseln auf; wir lagern schnell Fett ein und haben häufig aufgeschwemmte Beine und Hände.

Achtung: Die Milz aus energetischer Sicht ist zwar
mit der organischen Milz verbunden, trotzdem können
sich Themen energetisch schon sehr viel früher
bemerkbar machen und das System beeinflussen, bevor
es organisch an den entsprechenden Werten sichtbar wird.

Die Milz ist dem Element Erde zugeordnet. Hier widerspiegelt sich das Thema Urvertrauen, die Standfestigkeit und Sicherheit mit der wir im Leben stehen.

Wenn man abnehmen will, bewegt sich auch unser Energiesystem und die angestaute Energie darf in die Erde fließen.

Ist unsere Milz und der Stoffwechsel blockiert, ist gleichzeitig auch dieser Energiefluss blockiert.

Energetik-Healing, heilung, meditation, abnehmen

Wir haben noch ein weiteres Organ, das beim Thema Übergewicht sehr oft blockiert ist - und nein, es ist nicht der Magen - sondern unsere Leber.

Die Leber regelt unseren Energiefluss im Körper. Ist die Leber
feinstofflich blockiert, ist auch der Energiefluss gehemmt.
Wir haben das Gefühl, dass sich nichts mehr
im Körper bewegt und tun uns daher schwer
Gewicht zu verlieren.

Die blockierte Leberenergie entsteht durch aufgestaute und ungelebte Emotionen

Dadurch, dass wir nun, nicht wie gewünscht abnehmen, kommen wir leicht in die Frustration. Genau diese Emotion blockiert die Leber erneut; wir kommen in eine negativ Spirale.

Die ursprüngliche Blockade, die diesen Energiefluss hemmt kommt aber meist von ganz woanders.  Wir müssen also noch tiefer schauen und auch einen Blick in unser Unterbewusstsein werfen.

Vielleicht denkst du dir: Ich will ja nur abnehmen und mich nicht mit meinem Unterbewusstsein oder meinen inneren Themen beschäftigen. 

Doch leider ist es so, dass wir zwar bewusst abnehmen wollen, unser Unterbewusstsein dazu aber eine ganz andere Meinung hat und das Gewicht braucht, um sich vor etwas zu schützen.

Kommen wir nun zu den Ursachen aus unterbewusster Sicht:

Designelemente_CorinnaUndAndreas-02

Punkt #1:

Standfestigkeit und Gefühl der Sicherheit erhöhen durch festen Stand


Vielleicht hast du in deinem Leben eine emotionale Verletzung erfahren, bei der es dir gefühlt den Boden unter den Füßen weggezogen hat, du dich einfach nicht sicher und geborgen fühlen konntest und ganz starke Ängste in dir hochgekommen sind.

Vielleicht kannst du dich aber auch gar nicht mehr daran erinnern, denn oftmals sind diese Verletzungen schon im Mutterleib oder in den ersten Lebensjahren entstanden, wenn wir nicht darauf vertrauen konnten, ob die Außenwelt unsere Bedürfnisse ausreichend stillt. 

Wir haben die Welt da draußen also als gefährlich und nicht sicher für uns wahrgenommen und so abgespeichert.

War dies der Fall, dann hast du dir wahrscheinlich einen Schutzmechanismus aufgebaut, der dir dabei geholfen hat, mit diesen Ängsten besser umzugehen und somit auch eine Ressource zu schaffen, damit du dich nicht mehr unsicher fühlen musst.

Dann tendierst du wahrscheinlich auch dazu dir sehr viele Sicherheiten im Leben - in den unterschiedlichsten Bereichen - zu schaffen, aber auch deinen Stand im Leben ebenso durch ein erhöhtes Gewicht zu festigen. 

Energetisch wird das an einem blockierten Wurzelchakra meist sehr deutlich sichtbar

Denn wenn dieses nicht frei schwingen kann, kommt es oft zu einer Überkompensation in der Form, dass wir besonders viel Sicherheit in unserem Leben ansammeln, uns schwer tun etwas loszulassen oder auch Veränderung Raum zu geben

Und genau das hat wieder einen negativen Einfluss auf unser Gewicht.

Punkt #2:

Festhalten an alte Emotionen, Ballast und Schmerz - Essen und Substanz, um emotionale Verletzungen zu verdauen


Was wir bei unseren KlientInnen häufig beobachten ist, dass sich diese Personen besonders schwer dabei tun, Dinge loszulassen und sich alten Verletzungen zu stellen. Essen und Gewicht stellt eine Art Schutzmechanismus dar.

Oft wurden diese Personen in der Kindheit nicht gut behandelt, und Essen hat eine Art Refugium für sie dargestellt. Ein Anker, der für sie Sicherheit geboten hat, wenn alles andere um sie herum belastend und schwer war. 

Um Emotionen zu verarbeiten hilft uns Nahrung, da uns Nahrung erdet. Unser Wurzelchakra wird gestärkt.

Diese grobstoffliche Substanz hilft uns, emotionalen Ballast zu verarbeiten und unseren Stand im Leben dabei nicht zu verlieren.

Wenn du also sehr schmerzhafte Emotionen mit dir herum trägst, dann wird es Zeit diesen Ballast endlich loszulassen und emotional frei zu werden.

Du wirst erstaunt sein, welchen Einfluss das auf deinen feinstofflichen, aber auch deinen grobstofflichen Energiefluss hat und du im wahrsten Sinne des Wortes “leichter” wirst.

Designelemente_CorinnaUndAndreas-02

Punkt #3:

Nahrungszufuhr als Zeichen der Selbstliebe


Vielleicht kennst du das…. Heute habe ich soo viel gearbeitet, jetzt darf ich mir heute Abend mal richtig schön was gönnen. 

Und oft tun wir das genau dann, wenn wir eigentlich gar keinen Hunger haben.

Oder vielleicht kennst du die Situation, wenn du gerade Kummer hast und du dir dann einfach eine Tafel Schoko oder das klischee Eis runterschlingen möchtest, und es die Situation gerade jetzt in diesem Moment einfach ein bisschen erträglicher macht.

Speziell emotionales Essen und Essen, das wir uns als Belohnung zukommen lassen, nach einem stressigen oder anstrengenden Tag, dient uns als Zeichen der Selbstliebe.

Als Zeichen, dass wir uns etwas gönnen, etwas gutes tun und uns einfach einmal der Lust nach dem Verbotenen hingeben

Leider werden wir nach dieser Form der Selbstliebe auch sehr schnell süchtig, wodurch das Muster zur unangenehmen Gewohnheit und zu einem Laster wird, das uns dieses Gefühl nur sehr kurzfristig vermittelt.

Denn schon am nächsten Tag auf der Waage spüren wir das was tatsächlich da ist: mangelnder Selbstwert und fehlende Selbstliebe. Und diese Mangel ist schon sehr viel länger da und hat seinen Ursprung ganz woanders.

Kommen wir zum letzten Punkt:

Designelemente_CorinnaUndAndreas-02

Punkt #4:

Schutzpanzer und Selbstwerterhöhung durch mehr Masse & Präsenz


Ein anderer unterbewusster Schutzmechanismus, der uns manchmal an Gewicht festhalten lässt ist, wenn unterbewusst das Gefühl entsteht, wir müssen uns von Außen durch mehr Masse schützen.

Das ist besonders dann der Fall, wenn wir uns nach außen als besonders stark und selbstbewusst geben wollen und diese Stärke auch mit etwas mehr Gewicht untermauern.

Schließlich weht uns kein Wind so schnell um.

Doch tatsächlich steht hinter dieser nach außen dargestellten Stärke oft die Angst nicht genug zu sein und ein tatsächlich sehr verletzter Selbstwert.

Vielleicht werten wir sogar schlanke Menschen ab und finden abschätzige Bezeichnungen für sie, damit wir unseren Selbstwert wieder etwas aufbessern können. 

Manchmal kann sich der Gewichtsüberschuss auch zeigen, wenn wir das Gefühl haben, dass wir sonst nicht gesehen werden, nicht genug Raum einnehmen und somit unterbewusst wieder die Grundangst zugrunde liegt, dass wir nicht genug sind.

Vielleicht kommen jetzt Gedanken bei dir hoch, wie - das geht aber ganz schön tief. Muss ich das wirklich alles auflösen, um das Gewichtsthema für mich in Griff zu bekommen, oder gibt es hier nicht eine einfachere Lösung?

Leider nein. Denn dein Äußeres ist der Spiegel von deiner Innenwelt.

Deshalb wirst du nicht umhinkommen dich mit deinen tiefsten Verletzungen zu beschäftigen, wenn diese das Abnehmen auch gewissermaßen blockieren.

Designelemente_CorinnaUndAndreas-02

Was kannst du also bei emotionalen Essen tun?!

Soforthilfemaßnahme: Tu dir selbst etwas gutes, das nichts mit Essen zu tun hat.

Ja, Essen fühlt sich toll an und selbst wenn wir uns danach ein bisschen schlecht dabei fühlen, so fühlen wir uns doch irgendwie tief verbunden mit uns selbst. 

Hier ist es ganz wichtig einen anderen Weg zu finden, um dir selbst etwas zu gönnen und somit dasselbe Bedürfnis zu erfüllen, das dir langfristig nicht schadet. Nimm beispielsweise ein entspannendes Bad, versinke in einer heilsamen Meditation, lies in deinem Lieblingsbuch oder hör deine Lieblingsmusik. 

Achte darauf, dass du dir fixe Zeiten für Essen einplanst und du dieses immer selbst mit Liebe zubereitest und dementsprechend auch gesunde Lebensmittel verwendest. 

Kümmere dich darum, dass du es liebevoll anrichtest und es dann wirklich genießt

Wenn du dir diese Regel aufstellst, dass du nur etwas isst, das du dir aus Rohzutaten selbst gemacht hast und im Idealfall keinen Zucker enthält, veränderst du deine Beziehung zu Nahrungsaufnahme. 

Vielleicht ist es dafür notwendig dein altes Rezeptbuch mal hevorzukramen oder auch im Internet nach tollen Rezepten zu suchen und diese ganz einfach nachzukochen.

Trotz dieser Sofortmaßnahme ist es essentiell, dass du auch deine inneren Verletzungen auflöst. Denn nur so kannst du den Ursprung dessen verändert, dass dich erst in diese Situation gebracht hat.

Suche dir hierzu gerne einen Coach, mit dem du an deinen tiefen, unterbewussten Verletzungen und energetischen Blockaden - auf allen Ebenen - arbeiten kannst.

Corinna & Andreas

GANZHEITLICHES COACHING
SCHAMANISCHE ENERGIEARBEIT
ENERGETISCHE WORKSHOPS
Copyright © Corinna & Andreas Mairold, 2022
cross
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram